Backwahnsinn

Kleine Cheesecake-Muffins

Alle Käsekuchen Fanatiker werden diese kleinen Küchlein lieben. Super saftig und auch noch total schnell gemacht! Also einfach ausprobieren(: Die Zutaten für 12 Muffins: Muffinförmchen Für den Mürbeteig: 50 g weiche Butter 25 g Zucker 1 Prise Salz 70 g Mehl Und für die Käsekuchenmasse: 180 ml Milch 1 Eigelb 30 g Vanillepuddingpulver 20 g Butter 200 g Magerquark Zitronenschalenabrieb 2 Eiweiße 50 g Zucker Und nun die Zubereitung : Für die Teigböden Mehl, Zucker, Butter und Salz zu einem Knetteig verarbeiten und mit einem Teelöffel auf die mörmchen verteilen. Wenn ihr den Teig verteilt habt drückt ihr ihn flach und schiebt den Muffinboden schon mal bei Ober-Unterhitze, 190 Grad circa 8 min in den Ofen. Während die Böden also schon einmal vorbacken, bereitet ihr die Käsekuchenmasse vor. Dazu rührt ihr die Milch mit dem Ei und dem Puddingpulver glatt, gebt die Butter dazu und lasst es unter ständigem rühren aufkochen. Dann gebt ihr den Quark dazu, lasst es nochmal aufkochen und nehmt es von der Kochstelle. Rühren nicht vergessen!! Jetzt noch das Eiweiß mit dem Zucker steiff schlage, dann zusammen mit dem Zitronenabrieb dazu und auf die Böden verteilen. Nochmals bei 190 Grad Ober-Unterhitze 15-20 min Backen. Fertig sind die Käseküchlejn(: Kleiner Tipp! Ihr könnt sie mit Früchten wie Erdbeeren oder Blaubeeren verzieren .. Dann sind sie fruchtig und sehn hübsch aus!

30.6.13 14:36, kommentieren

Sommerliche Erdbeertörtchen

Es ist so weit! Die Erdbeersaison ist wieder eröffnet! Doch was man neben Erdbeermarmelade, Schoki-Erdbeeren, Erdbeereis und Co noch aus den kleinen roten Sommerhits machen kann zeige ich euch hier! Die kleinen Erdbeertörtchen bestehen aus einem Biskuit, Pudding, Erdbeeren und einem Sahne Topping. Zutaten für 12 Muffins Muffinförmchen 1 Ei 30 g Zucker 30 g gesiebtes Mehl Pudding ( Anweisung auf der Packung befolgen) Erdbeeren Tortenguss rot 200 ml Sahne Vanillezucker Und Zitronenmelisse zum garnieren Zuerst backt ihr den Biskuit. Trennt das Ei und schlagt das Eiweiß Steiff. Lasst den Zucker währenddessen dazurieseln. Wenn das Eiweiß und der Zucker steiff geschlagen sind gebt ihr das Eigelb wieder dazu und verrührt es. Jetzt noch das Mehl sieben und untermischen und ab in die Muffinförmchen. 2 Teelöffel pro Form ist genug . Es soll nur ein Biskuit Boden für unsere Törtchen werden! Das ganze dann bei 175 Grad Ober-Unterhitze 10-15 min goldgelb backen. Wenn der Kuchenboden dann abgekühlt ist verteilt ihr etwas kalten Pudding auf den kleinen Böden. Nicht zu viel sonst ist es schwer zu essen! Ihr braucht nur eine geringe Menge von Pudding, dem Rest verfüttert ihr einfach an hungrige Geschwister oder isst man ganz einfach selber(: wenn der Pudding dann etwas fest geworden ist verteilt ihr die Erdbeeren auf den Pudding. Macht das einfach so wie es euch gefällt. Gewürfelt, im Ganzen, geschnitten, ganz egal!nachdem die Erdbeeren darauf verteilt sind bedeckt ihr sie noch mit dem gekochten Tortenguss und lasst es abkühlen. Jetzt schlagt ihr noch die Sahne mit dem Vanillezucker steiff und spritz kleine Hauben auf die Muffins(: verziert sie nach euerem eigenen Fantasien! Viel Spaß beim backen. Euere Lea

29.6.13 14:52, kommentieren

Die schnellsten Hörnchen der Welt!

Heute zeig ich euch wie man mit wenig Aufwand viele, kleine und supergute Hörnchen zubereitet. Sie sehen toll aus und sind auch noch total simpel! Also an den Ofen, fertig, LOS! Die Zutaten für circa 64 kleine: 200g Frischkäse 200g Butter 300g Mehl 80g gemahlene Mandeln 80g brauner Zucker 80g weißer Zucker Zuerst müsst ihr das Mehl mit dem Frischkäse und der Butter zu einem Knetteig verarbeiten und ihn zu einer Kugel formen, die ihr 2 Stunden in den Kühlschrank stellt. Danach mischt ihr die Mandeln und die Zuckersorten und knetet es unter den Knetteig. Und das war's. Schon ist der Teig fertig. Als nächstes teilt ihr den Teig in 4 Teile, nehmt 1/4, setzt ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und rollt ihn circa in der Größe einer Springform aus. Jetzt nehmt ihr euch ein Messer oder einen Pizzarollerund schneidet die Platte erst in 4 Viertel und dann in 16 kleine Pizzastücke. Nehmt euch nun ein Stück, fängt am breiten Ende an und rollt es auf . Das dünne, spitze Ende ist also die oberste Schicht. Und fertig ist das Hörnchen. Legt es auf das Backpapier und macht es genauso mit den anderen 3 Teigteilen. Lagert diese bis ihr sie braucht im Kühlschrank damit sie nicht so weich werden. Backt die gerollten Hörnchen dann bei Umluft 180 Grad circa 15 Minuten lang. Und das wars(: Wer möchte kann die gebackenen Hörnchen noch mit einem Schoko-Gitter verzieren. Ich hoffe ihr werdet genauso große Fans wie ich von den Hörnchen! Euere Lea PS: Bilder von den wichtigsten Einzelschritten werden nachgereicht(:

3 Kommentare 29.6.13 10:57, kommentieren

Super leckere Cake Pops

Hallöchen! Kuchen am Stiel in Form von bunten Lollies ist garantiert der Hingucker beim nächsten Kaffeeklatsch aber auch als Geschenk für gute Freunde ideal! Meine Cake Pops bestehen aus 2 verschiedenen Kuchenteigen sodass es immer eine Überraschung ist was für eine Leckerei sich hinter den bunten Kugeln versteckt! Wie man die immer populärer werdenden Cake Pops zubereitet zeige ich euch jetzt! Die Zutaten für circa 25 Stück: Zuerst der Kuchenteig: 250g Mehl 125g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 125g Butter 2 Eier 75 ml Milch 1 Päckchen Backpulver Schale einer Bio Zitrone 2 Esslöffel Kakao 2 Esslöffel Rum Und jetzt noch die Creme: 120g Frischkäse 120g Mascapone 120g Puderzucker Und je nach Geschmack 3 Esslöffel Kokosflocken Und zum Verzieren: Cake Pop Stiele ( erhältlich in manchen küchengeschäften oder im Internet), Schokoladenguss hell oder dunkel Und alles was die Cake Pops zum Hingucker macht . Ich nehme immer Zuckerperlen, gemahlene Pistazien, Krokant, Mandelplättchen und rot eingefärbte Kokosflocken. So sind die Cake Pops in unterschiedlichen Farben und sehen einfach klasse aus! Aber nun zur Zubereitung: Zuerst muss man einen ganz normalen Kuchen backen. Der erste Schritt dafür ist den Backofen vorheizen. Ober-Unterhitze bei 150 Grad. Dann rührt man die Butter schaumig, gibt nach und nach Zucker und Vanillezucker hinzu und rührt die Masse weiter schaumig. Danach gibt man ein Ei dazu und rührt es unter bevor das 2 folgt. Wenn die Eier dann auch mit der Masse verrührt sind kommen noch das Mehl, Backpulver die Milch und der Zitronenabrieb zu der Butter-Eier Masse und fertig ist schon mal die erste Hälfte des Teiges. Ihr teilt den Teig jetzt in 2 Hälften und füllt die eine in eine gefettete Kastenform. Aber nur auf die eine Seite der Form, es kommt ja noch ein Schocko Teig für die andere Seite und so spart man sich lästige Abspülarbeiten! Um den dunklen Teig nehmt ihr die 2 Hälfte des hellen Kuchenteigs und mischt es mit dem Kakaopulver und dem Rum. Das wars !! Den restlichen Teig in die andere Hälfte der gefetteten Kastenform füllen und ab in den Ofen damit . Circa 1 Stunde. Nach der Backzeit raus aus der Form und abkühlen lassen. Und keine Panik wenn irgendetwas nicht ganz glatt, gerade oder zerbrochen ist der Kuchen wird dann eh zerbröselt! Während der Kuchen abkühlt kann man in der Zwischenzeit schon einmal die Creme zusammenrühren, welche die Kuchenbrösel später zusammenhält. Ihr verrührt einfach die Mascarpone mit dem Frischkäse und dem Puderzucker zu einer glatten Creme. Wenn der Kuchen dann kalt ist kommt meine persönliche Lieblingsarbeit . Ihr teilt den Kuchen und gebt den hellen Teig in eine und den dunklen Teig in eine ANDERE Schüssel. Jetzt nehmt ihr Euere Hände und krümelt den Kuchen in winzig kleine Brösel. Jetzt habt ihr 2 Schüsseln mit Kuchenbröseln, einmal hell und einmal dunkel! Dann gebt ihr nach und nach die Creme zu den Bröseln bis eine formbare aber kompakte Masse entsteht. Nehmt auf einen Fall zu viel Creme !! So macht ihr es mit beiden Teigvarianten. Ich persönlich gebe zusätzlich noch Kokosflocken zu dem dunklen Teig weil ich Kokos einfach klasse finde aber das ist Geschmackssache ! Jetzt habt ihr schon eueren fertigen Cake Pop Teig den ihr nur noch formen, auf den Lutscherstiel setzen und verzieren müsst. Zum Kugelnformen nehmt euch ein Tablett und legt es mit backpapier aus. Danach nehmt ihr euch eine der beiden Massen und formt Tischtennisballgroße Kugeln. Kleiner oder größer ist aber natürlich auch erlaubt !! Das macht ihr jetzt mit dem ganzen Teig und danach noch mit der anderen Masse . Am Ende habt ihr dann ein ganzes Tablett oll heller und dunkler Cake Pop Kugeln . Ab damit in den Kühlschrank für eine Nacht und durchatmen !! Die meiste Arbeit ist getan (: Wenn die Kugeln dann über Nacht im Kühlschrank fest geworden sind, könnt ihr euch auf die Zielgerade begeben. Schmelzt die Schokolade im Wasserbad, ich persönlich empfehle Kuchenglasur, und wenn diese geschmolzen ist, wird aus den Kuchen Kugeln Kuchen am Stiel. Ihr nehmt einen Stiel, taucht ihn 1-2 cm in die Schokolade und drückt ihn dann etwa bis zur Hälfte in die Kugel. Aber nicht zu fest drücken sonst wird die Kugel von unten platt gedrückt. Das macht ihr dann mit allen eueren Kugeln und lässt die Schokolade am Stiel festwerden. Das gibt dem Cake Pop später mehr Stabilisation und die Kugel bleibt am Stiel (: Wer keine Stiele besorgen kann, kann sie auch weglassen und Cake Pop Pralinen machen. Die gleiche Prozedur aber ohne Stiel. Während die Schokolade also fest wird könnt ihr euere Toppings vorbereiten. Ich finde je bunter desto besser. Also richtet euch Schüsseln her mit Zuckerstreußeln, gemahlenen Pistazien, Kokosflocken die ihr mit Lebensmittelfarbe einfärbt und alles was euch schmeckt oder witzig aussieht her und haltet den Schokoguss warm. Denn sobald die Schokolade fest ist und die Kugel am Stiel hält, kann's losgehen. Tunkt den Cake Pop kopfüber, also die Kugel in die Schokolade, lasst die überscbüssige Schokolade abtropfen und bestreut es mit den Zutaten euerer Wahl. Wenn das Toppings dann auf der Schokolade haftet, steckt ihr den bunten Cake Pop zum trocknen am besten in Styropor. Lasst euerer Kreativität freien Lauf und sobald die Schokolade fest ist könnt ihr sie auch schon verputzen (: mmmmmh ! Das beste kommt eben doch zum Schluss! Guten Appetit und Grüßle !! Bei Fragen schreibt mir einfach.

4 Kommentare 28.6.13 19:00, kommentieren